fbpx

Sind die Ränder der Einbuchtung nicht gerissen, können Sie das Problem ganz einfach selbst beheben.

Material:

 

So gehen Sie vor:

  • Befeuchten Sie einen Lappen mit wenig Wasser und legen Sie ihn auf die Druckstelle.
  • Erhitzen Sie Ihr Bügeleisen auf die höchste Stufe und tupfen Sie damit vorsichtig über den Lappen. Vermeiden Sie direkten Kontakt des Bügeleisens mit dem Holz!
  • Durch den entstehenden Wasserdampf dehnen sich die gequetschten Holzfasern aus und finden in ihre ursprüngliche Form zurück.
  • Bei hartnäckigen Fällen können Sie vorsichtig mit einer feinen Nadel wenige Löcher direkt in die Druckstelle einbringen. Dadurch dringt der Dampf besser ein.
  • Durch die Hitze des Bügeleisens kann die behandelte Oberfläche ein wenig verblassen. Um den Farbunterschied auszugleichen, empfiehlt sich die Verwendung eines unserer praktischen Reparatur Sets.


Bitte wenden Sie die beschriebene Methode ausschliesslich bei Massivholz und keinesfalls bei Furnier an.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren